Essen in Sagres: Unsere Sagres-Lieblingsrestaurants – und was man unbedingt in Sagres essen sollte


Warning: Use of undefined constant gad_content_tag_filter_replace - assumed 'gad_content_tag_filter_replace' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/34/d13553142/htdocs/Sagres/wp-content/plugins/web-ninja-google-analytics/webninja_ga.php on line 1813
Willkommen im Warung, Sagres

Willkommen im Warung, Sagres

Lieben Sie Fisch und andere Meeresfrüchte? Dann sind sie in Sagres richtig, denn hier ist der fischreiche Atlantik wirklich vor der Haustür. Im Sommer zum Beispiel bekommt man hier quasi an jeder Straßenecke frisch gegrillte Sardinen, die dann Saison haben. Sie werden in Meersalz eingerieben und über Holzkohle gegrillt – einfach nur lecker! In den vielen kleinen Restaurants in der Stadt und meist auch in den Strandbars an jedem Strand gibt es zusätzlich meist eine kleine Auswahl aus dem “Catch of the Day”.

Wenn wir vor Ort eine eigene Küche hatten (gibt es in einigen Hotels und Appartements), haben wir uns auch in der Markthalle neben der Kirche von Sagres frischen Fisch gekauft und dann selbst zubereitet.

Lecker: Sardinen frisch vom Grill!

Lecker: Sardinen frisch vom Grill!

Natürlich gibt es fast überall in den Restaurants von Sagres auch Hunderte von Stockfisch-Variationen. Der Bacalhau ist schließlich die Nationalspeise von Portugal. Unbedingt testen sollte man Bacalhau à Bras, ein Gericht das aus einem Mix aus Kartoffeln, Bacalhau, Zwiebeln und Eiern besteht und für mich die portugiesische Variante des norddeutschen Labskaus ist. Und wenn  es dazu noch ein Glas von gutem portugiesischem Wein oder ein kühles Bier gibt, dann ist der Abend perfekt.

Carapão (Bastardmakrelen) frisch aus dem Atlantik

Carapão (Bastardmakrelen) frisch aus dem Atlantik

Trotzdem: Die Küche von Sagres ist heute längst nicht mehr nur traditionell portugiesisch und fisch-zentriert, sondern bietet eine reichhaltige Bandbreite, die von mexikanischen Spezialitäten über Pizza und Burger bis hin zu leckersten Fleischgerichten reicht.  

Deshalb habe ich hier mal aufgelistet, welche Restaurants, Bars und Kneipen in und um Sagres zu empfehlen sind – und zwar in alphabetischer Reihenfolge.

Die besten Restaurants in Sagres und Umgebung!

Immer einen Tipp Wert: Die Strandbars und Restaurant an jedem größeren Strand rund um Sagres

Immer einen Tipp Wert: Die Strandbars und Restaurant an jedem größeren Strand rund um Sagres

Beliche Strandbar, Praio do Beliche

Der Strand von Beliche gehört für mich zu den schönsten Stränden rund um Sagres (obwohl ja jeder einzelne der rund 20 Strände traumhaft ist). Wenn man die rund 150 Stufen vom Parkplatz auf den Klippen runter zum Strand läuft, steigt einem meist schon der verführerische Duft vom Holzkohlegrill entgegen. Auf einer kleinen Terrasse an der auf hohen Stelzen an der Klippe erbauten Strandbar grillt der Grillmeister nur zwei Sachen: die bereits genannten Sardinen (lecker!) und ein ganz besonderes Grillhuhn mit Spezialsoße. Das wird von vielen Gästen mit dem bekannten (scharfen) Piri-Piri-Huhn verwechselt. Wie uns aber der Barbetreiber versichert hat, handelt es sich bei diesem Huhn um ein ganz spezielles Rezept. Und ich kann nur sagen: Die vielen Stufen nach unten lohnen sich wirklich.

Eine Anmerkung: Anfang 2014 haben die Winterstürme in Beliche zugeschlagen und die Bar, wie auch die am Strand von Tonel, weggeschwemmt. Wir hoffen aber, dass sie wieder aufgebaut wird und drücken den Besitzern nach diesem schweren Schlag alle verfügbaren Daumen. Wir glauben aber, dass es zumindest in der Sommersaision 2014 dort wieder was geben wird, in welcher Form auch immer.

Die Strandbar am Praia do Beliche

Die Strandbar am Praia do Beliche

Micro Bar, Carrapateira

Die Micro Bar in Carrapateira bietet den wohl besten Burger im Umkreis von 30 Kilometern rund um Sagres. Vor allem die Auswahl ist gigantisch, hier findet jeder was für seinen Geschmack – selbst vegetarische Burger gibt es. Das kleine Restaurant liegt etwas unscheinbar und versteckt zwischen weiteren Bars und Restaurants am Dorfplatz von Carrapateira, das etwa 23 Kilometer von Sagres entfernt ist. Mein Tipp: Manchmal dauert es ein bisschen zu lange, bevor man endlich seinen Traum-Burger erhält – also rechtzeitig kommen, nicht wenn man bereits halb verhungert ist. Für mich war die Micro Bar immer ein guter Anlaufpunkt nach einem Tag am wundervollen Amado-Strand (Praia do Amado).

Mum’s, Sagres

Das Mum’s hat etwas ganz besonderes und hat es wohl auch daher auf den ersten Platz in den Restaurantempfehlungen von Tripadvisor geschafft. Den sympathischen Wirten gelingt auch ein herrlicher Mix aus ausgefallener Dekoration und modernem, bodenständigen Kochstil mit biologischen Zutaten. Aber auch wenn ich sage, dass man das Mum’s unbedingt gesehen und auch mal dort gegessen haben muss, empfinde ich die Preise doch als etwas überteuert (17 Euro für Pasta!). Aber wie gesagt: Vorbeischauen lohnt sich schon allein aufgrund der unglaublich netten Atmosphäre.

O Terraço, Martinhal

Hochzeitstag im O Terraço

Hochzeitstag im O Terraço

Das O Terraço ist das Restaurant für besondere Anlässe. Meine Frau Eka und ich haben dort etwa unseren Hochzeitstag gefeiert – siehe Beweisfoto. Warum? Nun ja, abgesehen von der Küche eines 5-Sterne-Hotels bietet das Restaurant einfach alles, was man für einen romantischen Abend zu zweit braucht: Ein gehobenes Design, eine großartige Weinkarte und einen fantastischen Ausblick über die Bucht von Martinhal. Um das zu genießen, muss man übrigens nicht einmal Gast in Martinhal sein, auch wenn man als solcher natürlich noch mehr von dieser Location hat – morgens findet hier nämlich das Frühstück statt.

Das O Terraço im Martinhal Beach Resort & Hotel

Das O Terraço im Martinhal Beach Resort & Hotel

Pizza Pazza, Pedralva

Wer in Sagres Urlaub macht und ein Auto zur Verfügung hat, sollte unbedingt mal ins knapp 20 Kilometer entfernte Pedralva fahren und dort ins  Pizza Pazza gehen. Wie der Name schon verrät, gibt’s dort hauptsächlich eines: Pizza. Und zwar mit die beste in der Westalgarve. Der Wirt ist Italiener, die Wirtin Deutsche – die Einrichtung einfach aber gemütlich und die Bedienungen flott, freundlich und kompetent.

Was man vor einem Besuch bei Pizza Pazza aber auf keinen Fall vergessen sollte: reservieren. Wir haben den Fehler einmal gemacht und mussten auf ein anderes Restaurant in dem kleinen Touristendörfchen ausweichen, was für eine Enttäuschung!

Villa Velha, Sagres

Lia, die Wirtin der Villa Velha

Lia, die Wirtin der Villa Velha

Die Villa Velha hat einen ganzen besonderen Ruf und gilt bei vielen Sagres-Urlaubern als eines der besten Restaurants in Sagres. Ich finde, sie haben Recht – und das führt dazu, dass ich hier trotz der recht hohen Preise das Preis-Leistungs-Verhältnis als deutlich besser empfinde, als zum Beispiel im Mum’s. Die Villa Velha wird von der Holländerin Lia geführt, die es immer wieder schafft, ganz besondere Gerichte zu zaubern. Besonders ihre Soßen sind ein Gedicht. Die Villa Velha ist auch eines der wenigen Restaurants in Sagres, wo ich Fleischgerichte bevorzugen würde. Was die Villa Velha nicht ist: Ein Restaurant für Kinder. Die sind natürlich willkommen, aber Eltern sollten sehr genau darauf achten, dass sich die Kleinen auch benehmen, wenn sie keinen Ärger mit Lia riskieren wollen…

Warung Bar, Sagres

Die Wirtsleute des Warung: Sven und seine Partnerin

Die Wirtsleute des Warung: Sven und seine Partnerin

Die Warung Bar ist nicht nur für deutsche Urlauber, Aussteiger und Surfer zum Anlaufpunkt Nummer eins geworden, sondern für ein großes und internationales Völkchen, das die lockere Atmosphäre der Location liebt. Das liegt vor allem an Wirt Sven und seiner aus Mexiko stammenden Geschäftspartnerin. Sven kommt ursprünglich aus dem bayerischen Landshut, ist wohl der weltweit größte Fan des FC Bayern – und kocht sensationell gut mexikanisch.

Zu empfehlen sind vor allem alle Burger und die mexikanischen Quesadillas. Am besten fragt man aber einfach Sven, was er am jeweiligen Abend besonders empfiehlt, da kann man gar nicht falsch liegen. Und die Preise sind übrigens mehr als fair!

Aber hört und seht doch einfach selbst, was Sven über sich und den Warung zu sagen hat:

Und danach bleibt mir nur noch eines zu sagen: Guten Appetit!

Posted by

Ich bin freier Journalist und Blogger – und habe schon vor Jahren mein Herz an die West-Algarve und speziell Sagres verloren. Hier blogge ich darüber, warum ich sage: "I love Sagres"

7 comments Write a comment

  1. auf dem Bild sind keine Sardinen sondern Carapão. Das sind (fälschlich übersetzt) Stichlinge. Stachel- oder Bastardmakrelen. Die Wirtin vom Pizza Pazza ist Schweizerin, keine Deutsche. Kinder sind im Vila Velha sehr gern gesehen. Die besten Kneipen und Restaurants fehlen z. B. Babugem, Dromedario, retiro de pescador, marisqueira pardal, carlos, last chance saloon, rosa dos ventos – und so weiter.

    • Hallo, Danke für den Hinweis mit den Sardinen/Carapão. Und die Auswahl ist natürlich subjektiv, wie immer – also unsere liebsten/besten Restaurants 🙂 Das es noch viele andere gute Restaurants gibt, steht außer Frage!

  2. So weit ich weiss, ist der Besitzer des Pizza Pazza ein Italiener. Vielleicht ist seine Frau eine Schweizerin…

    • Einigen wir uns darauf, dass sie sehr gut Deutsch spricht – und ich sie bei unserem nächsten Sagres-Urlaub einfach frage? 😉

  3. Er ist Italiener, der lange in Berlin gelebt hat – so glaube ich. Auf jeden Fall kann man sich dort in Deutsch verständigen:-) Die subjektive Auswahl der Restaurants ist ok – auf jeden Fall ist für jeden Geldbeutel etwas dabei 🙂 Das Mum`s ist einen Besuch wegen der Atmo und der Optik wert – ansonsten richtig beschrieben – überteuert und einfach zu sehr gehypt in den letzten Jahren (wie ich finde). Und bitte – “A Grelha” nicht vergessen – gehört für uns zu den “Best of “, was natürlich wieder subjektiv ist. Auf jeden Fall ein gelungener Blog, der wieder Appetit auf Sagres macht.
    Übrigens – die beiden Strandbars am Beliche und am Tonel sind doch Opfer des Sturms Anfang Januar geworden, oder? Werden diese wieder aufgebaut? Ich hoffe doch…..

Leave a Reply