Warning: Use of undefined constant gad_content_tag_filter_replace - assumed 'gad_content_tag_filter_replace' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/34/d13553142/htdocs/Sagres/wp-content/plugins/web-ninja-google-analytics/webninja_ga.php on line 1813

Sagres: Sylt mit Sonne


Warning: Use of undefined constant gad_content_tag_filter_replace - assumed 'gad_content_tag_filter_replace' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/34/d13553142/htdocs/Sagres/wp-content/plugins/web-ninja-google-analytics/webninja_ga.php on line 1813
Sagres: Dünen am Martinhal Beach

Sagres: Dünen am Martinhal Beach

Ich liebe Sylt und reise immer wieder gerne auf die Insel. Vielleicht ist das der Grund, warum ich auch so gerne nach Sagres komme. Denn die deutsche Nordsee-Insel und die portugiesische Landspitze haben viel gemeinsam. Bis auf eines: das Wetter.

Immer wenn ich gefragt werde, wie ich Sagres beschreiben würde, dann antworte ich: Wie Sylt. Nur mit Sonne. Denn als ehemaliger Hamburger schätze und liebe ich die Nordsee-Insel und ihr besonderes Flair wirklich sehr. Aber das schlechte Wetter hat mir schon den einen oder anderen Aufenthalt vermiest. Ganz anders Sagres: Mit dem Flugzeug bin ich hier von München aus fast noch schneller als in Sylt – und habe Sonnengarantie.

Warum aber bin ich nun der Meinung, dass Sagres und Sylt so viel gemeinsam haben? Ganz einfach: Für mich sind es vor allem die langen, weitgezogenen Sandstrände, die Dünen, der manchmal kräftige, erfrischende Wind, die salzige Luft und die Vegetation in der Landschaft rund um die kleinen Orte. Wenn man zu Fuß, mit dem Rad oder dem Auto rund um Sagres unterwegs ist, hat man tatsächlich oft das Gefühl, man befindet sich direkt an der Nordsee an einem sonnigen Tag.

Der große Vorteil zeigt sich vor allem dann, wenn es auf Sylt einfach zu kalt und regnerisch für einen entspannten Familienurlaub ist – also rein gefühlt mindestens zehn Monate im Jahr. Während die Herbst- und Winterstürme über die Nordseeinsel peitschen, strahlt in Sagres die Sonne vom Himmel und erreichen die Tagestemperaturen immer wieder die 20 Grad. Hier hat man also das Insel-Feeling und trotzdem auch im Winter Sonne.

Eka auf Sylt

Eka auf Sylt

Natürlich unterscheiden sich Sagres und Sylt noch in weiteren Details – aber sicher nicht zum Nachteil von Sagres. Denn während mir das heutige Sylt schon fast zu aufgeräumt und geschleckt ist, hat sich Sagres seine Ursprünglichkeit bewahrt. Tief in seinem Herzen ist es immer noch das Fischerdorf am Ende der Welt. Die Preise sind – gerade für Familien – gemäßigt und die Menschen unglaublich freundlich und offen.

Auch wer auf den gewohnten Sylt-Luxus nicht verzichten möchte, findet im Martinhal-Resort genau die richtige Bleibe für einen entspannten Urlaub mit der ganzen Familie. Und natürlich gibt es in Sagres und Umgebung auch die anspruchsvollen und guten Restaurants, die den Ansprüchen eines verwöhnten Sylt-Urlaubers gerecht werden. Nichts geht nach einem langen Spaziergang mit der Familie am Strand über den frisch vor der Küste von Sagres gefangenen Fisch und die herrlichen, lokalen Weine.

Was Sie anders als auf Sylt in Sagres nicht finden werden, ist eine Schickimicki-Szene. Aber ganz ehrlich: Ich brauche sie nicht. Die Reichen und Schönen finden Sie trotzdem hier, zum Beispiel in ihren Ferienhäusern oder in Martinhal. Aber sie müssen nicht bei wilden Champagnerparties mit ihren Reichtum protzen, sondern leben den “Barfuß-Luxus”, den ich so sehr an Sagres liebe.

Für mich ist also klar: Wer Sylt mag, wird Sagres garantiert lieben – und hat jetzt eine herrliche Ganzjahres-Alternative zum reinen Sommerziel in der Nordsee.

Eka in Sagres

Eka in Sagres

Posted by

Ich bin freier Journalist und Blogger – und habe schon vor Jahren mein Herz an die West-Algarve und speziell Sagres verloren. Hier blogge ich darüber, warum ich sage: "I love Sagres"

1 comment Write a comment

Leave a Reply to Nortada Cancel reply